Transsib - Ulan-Ude

5640 km weit von Moskau erscheint Ulan-Ude – die Hauptstadt von Burjatien. In diesem Ort gabelt sich die Strecke der Transsibirischen Eisenbahn – man kann weiter in südlicher Richtung bis hin zur Mongolei und China fahren oder weiter nach Wladiwostok. Ulan-Ude wurde im 17. Jahrhundert als ein kosakisches Winterdorf gegründet. Die Stadt ist ein sehr wichtiger Punkt auf dem Teehandelsweg, der von China bis Russland führte. Seit dem Zeitpunkt, als die Stadt für die Hauptstadt der ASS (der Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik) gewählt wurde, wurde Ulan-Ude wegen der Flugindustrie für die Ausländer geschlossen. Heute kann jeder Ulan-Ude besichtigen. Diese Stadt ist ein Industrierevier von Burjatien (über 100 Industriebetriebe), ein wichtiger akademischer Punkt (ca. 20 Tsd Studenten) und wird als das kulturelle Zentrum betrachtet (viele Hochschulen, Museen, 5 Theater, eine Oper, Philharmonie und zahlreiche orthodoxe Kirchen). Die Stadt ist vor allem bekannt für ihre Lenin-Statue, die die größte Statue Lenins auf der Welt ist. Sie stellt den Kopf des berühmten Aktivisten dar, der über 10m groß ist!