Transsib - Nishni Nowgorod

Nishni Nowgorod ist genau 461 km von Moskau entfernt. Das ist die viertgrößte Stadt der Russischen Föderation, nach Moskau, Sankt Petersburg und Nowosibirsk, auch eine der ältesten und schönsten Städte im Land. Nishni Nowgorod wurde 1221 vom Großfürsten Wladimirs gegründet. Am Anfang war das nur eine Burg, 1350 wurde sie die Hauptstadt vom Fürstentum Susdal und seit dieser Zeit begann sie sich stark zu entwickeln. Seine größte Entwicklung begann im 17. Jahrhundert. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurde sie zum Handelszentrum erkannt. Im 20. Jahrhundert ist Nischni Nowgorod eines der größten Wirtschaftszentren des Landes geworden. Aus dieser Zeit stammt dieser Spruch: Moskau ist das Herz Russlands, Sankt Petersburg der Kopf und Nischni Nowgorod seine Tasche. Nischni Nowgorod bilden schöne Gebäude, Straßen und Denkmäler. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören: das historische Stadtzentrum, der sog. Kreml aus dem 16. Jahrhundert, Arsenal, die Erzengel-Michael-Kathedrale, die Mariä-Entschlafens-Kathedrale und das Kunstmuseum mit über 12000 Exponaten.